Home Risse Motorsport: Aktive Erfahrung aus dem Motorsport für Ihren Opel!
Change language to English
Shop-Suche Erweiterte Suche
| Ihr Konto | Warenkorb | Home 
Die STW Rennsaison 1999
 

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Die ersten beiden STW-Rennen 1999 beendete Privatfahrer Heinrich Symanzick jeweils mit technischen Ausfällen. Ein anderer deutscher Tuner war an der hoch entwickelten Technik des ehemaligen Werksfahrzeugs gescheitert.

Wir, Team Risse Motorsport, wurden daraufhin vom Opel Flash-Magazin, einem der Hauptsponsoren des STW-Vectra, um Hilfe gebeten.

MLK-Tuning aus Kaiserslautern übernahm das hervorragende Management, eine Freundschaft bahnte sich an.

Rennen Oschersleben
Rennen Oschersleben

Risse Motorsport - Telemetriedaten Salzburgring
Telemetriedaten
Salzburgring
Training Oschersleben
Training Oschersleben
Risse Motorsport - Training Hockenheim
Training Hockenheim


Qualifying Hockenheim
Qualifying Hockenheim

Training Nürburgring
Training Nürburgring

Qualifying Nürburgring
Qualifying Nürburgring
Der Opel Vectra mit der STW Start-Nr. 16 wurde daraufhin von uns komplett vorbereitet und auch an den Rennstrecken zuverlässig gewartet! Im Anschluss an eine komplette Demontage des Motors waren wir sogar in der Lage, das Leistungspotential des Motors nochmals zu erhöhen. Die Top-Speed Messungen bei den nachfolgenden STW-Veranstaltungen bestätigten das neue Leistungsvermögen des Triebwerks.

Bei allen Messungen lag das Fahrzeug im Spitzenfeld der zahlreichen Privatfahrer. Selbst einige Werkteams hatten da das Nachsehen!

Wir reisten vom Norisring über Misano (Italien), Nürburgring, Salzburgring, Oschersleben, Hockenheim wieder zum Nürburgring, wo wir im Abschlussrennen der STW hinter Uwe Alzen sogar 2.-bester Opel wurden.
Mit unserer 20-jährigen Rennsporterfahrung konnten wir uns in die anspruchsvolle Aufgabe schnell einarbeiten und mit unserer Kompetenz eines der zuverlässigsten Fahrzeuge des STW-Cups präsentieren. Seit unserer technischen Betreuung wurde kein Ausfall während der Rennen verzeichnet. Eine beispiellose Serie in dieser Meisterschaft.

Dem Fahrer Heinrich Symanzick wurde so die technische Möglichkeit geschaffen, eines der besten Privat-Teams der Meisterschaft zu werden.
Zitat von Opel Rennleiter Volker Strycek:

".....Respekt auch an die Risse-Crew, die mit sehr viel technischer Kompetenz,
Einsatz und Erfolgswillen die Saison bestritten hat."

 
In der STW-Meisterschaft haben wir neue Erkenntnisse gesammelt, auch Sie können in Zukunft davon profitieren. Sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gerne!



 ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT